Reservierungsbedingungen


1. Reservierungsbedingungen

Lieber Gast, diese Bedingungen und Hinweise regeln die Rechtsbeziehungen zwischen dem Gast und dem Vermieter der Ferienwohnung. Bitte schenken Sie ihnen Aufmerksamkeit, denn mit Ihrer Buchung erkennen Sie diese Reservierungsbedingungen und Konditionen an. Vertragliche Beziehungen entstehen jeweils zwischen dem Vermieter und dem Gast. Für Buchung und Abwicklung gelten die nachfolgenden Bedingungen.

2. Beherbergungsvertrag - Rechte und Pflichten

Wird eine Ferienwohnung bestellt und bestätigt, so ist ein Gastaufnahmevertrag zustande gekommen. Die Schriftform ist nicht erforderlich. Eine telefonische Bestellung reicht aus. Der Gastaufnahmevertrag verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist. Bei schriftlicher Bestellung (Anmeldung) stellt diese ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Beherbergungsvertrages mit dem Beherbergungsbetrieb (Vermieter) dar (siehe dazu Punkt 4.1.).

3. Leistungen und Preise

Die angegebenen Preise sind Endpreise. Sie schließen alle Nebenkosten ein, soweit nicht anders angegeben. Nebenabreden, die den Leistungsinhalt erweitern, werden nur bei einer ausdrücklichen, schriftlichen Bestätigung verbindlich.

4. Buchung und Abrechnung

4.1

Die Anmeldung ist ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Beherbergungs-vertrages mit dem Beherbergungsbetrieb (Vermieter). Sie erfolgt durch den Bucher auf für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer bzw. Gäste. Mit Erhalt der Reservierungsbestätigung kommt ein für beide Vertragspartner ein bindender Gastaufnahmevertrag zustande.

4.2

Die Abrechnung erfolgt direkt in bar zwischen dem Bucher (ggf. gleichzeitig Gast) und dem Vermieter. Lediglich bei ausdrücklichem Hinweis auf der Reservierungsbestätigung erfolgt in Ausnahmefällen eine Rechnungsstellung durch den Vermieter.

5. Rücktritt

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Wenn der Gast von der verbindlichen Buchung zurücktritt oder gebuchte Leistungen nicht in Anspruch nimmt, so hat der Vermieter nach dem Gesetz grundsätzlich Anspruch auf die volle Vergütung, abzüglich dessen, was infolge der Nichtanspruchnahme der Leistung erspart wird. Nach allgemeinen, von der Rechtssprechung gebilligten Erfahrungssätzen sind in der Regel folgende Berechnungen üblich: 80 % des gebuchten Übernachtungspreises, soweit keine anderweitige kurzfristige Vermietung erfolgen kann.

6. Storno/ - Rücktrittskonditionen bei Buchungen von Ferienwohnungen und Privatunterkünften

Bei Rücktritt bis 5 Tage vor Anreise oder bei Nichtantritt wird 80 % des gebuchten Umsatzes in Rechnung gestellt, soweit keine anderweitige Vermietung erfolgen kann.

6.1 Nichtanreise (No-Show)

Der Vermieter ist berechtigt bis zu 80 % der Gesamtbuchung in Rechnung zu stellen, sofern die bereitgestellten Kapazitäten nicht anderweitig vermietet werden konnten.

7. Umbuchungen

Umbuchungen wie Änderungen der der An- und Abreisedaten sowie Stornierungen können jederzeit vorgenommen werden. Bitte beachten Sie die geltenden Fristen und Konditionen für Ihre Buchung.

8. Haftung

Für die Erbringung der gebuchten Leistungen ist der Vermieter direkt einstandspflichtig.

9. Reklamationen / Mängelanzeige

Soweit Mängel bei der Erbringung der gebuchten Leistungen auftreten, sollte sich der Gast sofort an den Vermieter wenden, damit abgeholfen werden kann.